Startseite | umtsno.de


Risiko Mobilfunk, UMTS, Elektrosmog!!!

Einige kurze Informationen zum Thema:

Von der Öffentlichkeit weitgehend unbeachtet hat die Mobilfunkindustrie Städte und Länder mit ihren Mobilfunknetzen (D1, D2 und E-plus) überzogen.
Manchen Mitmenschen wird dies erst bewußt, wenn der Blick aus dem Wohn- oder Schlafzimmer plötzlich durch einen Antennenmast "verschönt" wird.

So vorteilhaft die mobile Kommunikation auch sein mag, so besorgniserregend ist dagegen der Einsatz der derzeit gebräuchlichen gepulsten Mikrowellen zur Signalübertragung, wie aktuelle Forschungsergebnisse belegen.

Den "Freiburger Appell" der Interdisziplinären Gesellschaft für Umweltmedizin e.V. IGUMED,
ein Aufruf an die Ärzteschaft, an Verantwortliche in Gesundheitswesen und Politik sowie an die Öffentlickeit zur Auseinandersetzung mit dem "Risiko Mobilfunk", haben mittlerweile über 1000 Ärzte und Mediziner unterzeichnet.

Leider tut sich der Großteil der deutschen Medienlandschaft offenbar schwer damit, dieses Problem zu thematisieren, sind doch die großen Telekommunikationsunternehmen gern gesehene und zahlungskräftige Anzeigenkunden. Verharmlosung und Desinformation stehen folglich auf der Tagesordnung.

Und auch die Regierung, die mir ihren Gesundheitsämtern und wissenschaftlichen Einrichtungen den Schutz der Bevölkerung vor solchen Risiken gewährleisten sollte, hält sich vornehm zurück. Hat sie doch erst kürzlich Milliardengewinne mit dem Verkauf von UMTS-Lizenzen erzielt und müßte im Falle einer Einschränkung oder Stilllegung der bestehenden Mobilfunk-/UMTS-Netze mit erheblichen Schadenersatzforderungen von seiten der Industrie rechnen.

Tatsache ist, daß derzeit Millionen Menschen weltweit unter der Zwangsbestrahlung mit den im niedrigfrequenten Bereich gepulsten Mikrowellen leiden. Sei es durch Kopfschmerzen, Augenreizungen, Hitzegefühl, Unruhe, Schlafstörungen, Erschöpfungszustände, Konzentrations- und Gedächtnisschwäche oder auch durch vordergründig kaum wahrnehmbare Auswirkungen der Handystrahlung, wie Erbgutschäden, Erhöhung des Krebs- und Tumorrisikos, Fehlfunktionen der Blut-Hirn-Schranke oder Bewußtseinsbeeinflussung.


Startseite | umtsno.de